Rekonstruktion der originalen Gleislageabweichungen aus 3-Punkt-Signalen (Wandersehnenmessverfahren)

verfügbar als E-Book im pdf-Format
114 Seiten, Broschur 01.01.2013 19,0 x 27,0 cm ISBN 100151
42,00 Euro *

inkl. MwSt. zzgl. Versand

Versandkostenfreie Lieferung!

Als Download verfügbar

In seiner Dissertation zeigt Klaus Ulrich Wolter eine Möglichkeit auf, wie Sehnenmesssysteme den gestiegenen Anforderungen der Gleislageinspektion gerecht werden können, indem die Messsignale in die realen, formtreuen Gleislageabweichungen zurückgerechnet werden.

Die Aufgabe wird mit Methoden gelöst, die in der Signalverarbeitung und der Nachrichtentechnik gebräuchlich sind. Die praktische Anwendung wurde hierbei stets berücksichtigt, so lässt sich die gewonnene Lösung direkt in die Messsysteme integrieren. Mit dieser Methode ist auch eine Optimierung der Konstruktion der Sehnenmssysteme möglich. Erstmals können die Gleislagequalität und die Beurteilungsmaßstäbe unterschiedlicher Eisenbahninfrastrukturunternehmen miteinander verglichen werden, da sich Messergebnisse unterschiedlicher Messsysteme direkt ineinander umrechnen lassen. Messsysteme und Regelwerke können unabhängig voneinander weiterentwickelt werden.

Zusätzlich wird in dieser Arbeit eine Methode zur Beurteilung der Gleislagequalität hinsichtlich Fehleramplitude, Fehlerwellenlänge und Fehlerform aufgezeigt. Dies ist Voraussetzung für die Beurteilung der Gleislagequalität unter Berücksichtigung der Reaktionen der Eisenbahnfahrzeuge.

Verfügbare Varianten

Zuletzt angesehen